THE
MALAYSIA
SITE

Sabah
- Abstände auf Sabah
- Danum Valley
- Gomantong Höhlen
- Kota Kinabalu
- Kota Kinabalu Stadtplan
- MAS Wings
- MAS Wings Network
- Mount Kinabalu
- Sandakan
- Sepilok
- Sipadan
- Tunku Abdul Rahman Park
- Turtle Island
Jungle
Kuala Lumpur
Penang
Langkawi
Melaka
Die Highlands
Sepang
Westküste
Ostküste
Sabah
Sarawak
Malaysia mit Kindern
Auto/Bus/Zug
Hotels Reservieren

Golf & Golf Clubs
Links
Kontakt
 


           

 

TUNKU ABDUL RAHMAN PARK

Tunku Abdul Rahman Park wurde in1974 gegründet. Tunku Abdul Rahman wurde nach dem ersten Premierminister von Malaysia benannt. Der Park heißt offiziell: Tunku Abdul Rahman Park oder TARP kurz. Der Park ist 49 Quadratkilometer, von denen die meisten von Ozean mit vielen Korallenriffen und fünf Inseln besteht. Diese fünf Inseln sind:
1. Pulau Gaya
2. Pulau Manukan
3. Pulau Mamutik
4. Pulau Sapi
5. Pulau Sulug

Diese Inseln befinden sich etwa 3 Meilen vor der Küste von Kota Kinabalu (abgekürzt KK) befindet. Diese Abkürzung wird von der lokalen Bevölkerung genutzt.
Die Fahrt zu den Inseln ist mit einem Schnellboot aus und dauert nur 10-15 Minuten. Jede Insel ist so idyllisch und hat weiße Strände und vor der Küste sind Korallenriffe.
Auf die Inseln ist dichter Dschungel, wo hauptsächlich Affen und andere kleine Tiere leben. Besucher sind herzlich eingeladen zu übernachten, Schwimmen, Schnorcheln, Tauchen oder eine Dschungel-Wanderung zu machen.
Auf einigen Inseln finden Sie eine Luxus-Resort.
Die Korallenriffe sind ständig im Wechsel mit Ebbe und Flut (Gezeiten). Sehr schöne Riffe können Sie auf Pulau Sapi und Pulau Gaya bewundern.

 

KK en de eilanden van Tunku Abdul Rahman Park

Hier finden Sie die Korallen Fische und andere Organismen, die von Plankton leben. Man darf nichts zerstören oder wegzunehmen in Tunku Abdul Rahman Park.

 
Pulau Gaya

Die Insel Gaya ist mit einer Fläche von 25 Hektar und einer Küstenlänge von 25 Kilometern die größte der Inseln des Parks und die dem Festland am nächsten liegende. An ihrem südöstlichen Rand befinden sich 2 einheimische Siedlungen. Die Insel beherbergt drei Resorts. Wälder mit Bäumen der Art Dipterocarpus (Zweiflügelfruchtbäume) laden zu Wanderungen ein.
Zwei Strände sind sehr beliebt bei Touristen: Bulijong Bay (oder Police Beach) und Camp Bay.
Bulijong Bay ist eine halbkreisförmige Bucht. Es liegt auf der Nordseite der Insel Gaya. Also, wenn Ihr zum Schwimmen, Schnorcheln oder Tauchen gehen wollen, müssen Sie Police Bay, wo das Wasser kristallklar ist und die Sicht unter Wasser etwa 15 Meter. Denn dieser Ort so abgelegen ist, kann man keine Tauch-oder Schnorchelausrüstung mieten. Bringt diese Ausrüstung mit von Ihrem Hotel oder Resort.
Auf diese Strände kann man genießen.

Tunku Abdul Rahman

Camp Bay befindet sich auf der Südseite des Pulau Gaya. Camp Bay ist Ausgangspunkt um den Dschungel zu entdecken. Auf der Insel ist auch ein Dorf auf Stelzen, die durch illegale Philippinen bewohnt. Das Dorf befindet sich gegenüber KK. Es wird nicht empfohlen, um das Dorf nicht zu besuchen, denn es herrscht da Verbrechen. Die Polizei und die lokalen Leute sagen, dass es gefährlich ist: Es ist ein "no-go area".

 

Pulau Manukan
Manukan Sportgeräte: Leihgebühr Pfand Maske, Schnorchel, Flossen RM 15 RM 50 Maske, Schnorchel Maske Flossen RM 10 RM 40 Schnorchel RM 5 RM 20 Strandmatte (einzeln/doppel) RM 4/5 RM 5/10 Life-Boje RM 5 RM 10 Schwimmring (klein/groß) RM 5/7 RM 10 Schwimmweste RM 10 RM 20 Fußball/Volleyball RM 10 RM 50 Manukan ist eine der beliebtesten Inseln.
Das bumerang-förmige Eiland ist 20,5 Hektar groß und bietet einen schönen Strand an seiner Südseite sowie Schnorchel und Tauchmöglichkeiten. Wer beim Schnorcheln vielen Fischen nah kommen will, kann sie mit Futter locken. Fischfutter kann für RM 3,00 uf der Insel erworben werden Ein Restaurant und eine Garküche sind ebenfalls vorhanden. Sie ist sicher die beliebteste und damit am meisten besuchte Insel des Parks.
Ganze einheimische Familien tauchen hier gleich mit Gepäck und Reiskocher zum Familienausflug auf. Trotzdem kann man mit Sicherheit nicht von einer überfüllten Insel sprechen.

Pulau Mamutik
Die kleinere Schwester von Manukan mit einer Fläche von 6 Hektar bietet einen schönen Strand und eine eigene Tauchbasis. Sie ist umgeben von schönen Korallen. Eine mietbare Hütte mit 3-Bettzimmer steht ebenfalls zur Verfügung. Tagsüber werden auch Sportaktivitäten wie Jetski und Bananenboot angeboten. Die Infrastruktur bietet Umkleideräume, Toiletten und Picknickareale.
Pulau Sapi
Die 10 Hektar große Insel Sapi liegt vor der Südwestküste der größten Insel Gaya und bietet einen der schönsten Strände des Marine-Parks. Es gibt im Osten eine Anlegestelle sowie Strände mit Blick auf die gegenüberliegende Insel. Beliebt ist die Insel bei den Freunden des Tauchsports. Sie ist umgeben von einigen schönen Korallenbänken, die zum Tauchen und Schnorcheln einladen. Auf dem Eiland gibt es Umkleideräume, Toiletten und Picknickareale. Wer möchte, kann die Insel auch auf einigen Wanderwegen erkunden. Bei Ebbe kann man auf einer Sandbank hinüber auf die Insel Gaya gehen.

Besonders für Kinder ist es die ideale „Edutainment-Insel“ zum Spielen und Natur kennenlernen. Schließlich ist auchg die Tierwelt recht interessant. Gerade auf Sapi Island gesellen sich auch mal einige Warane zu den Besuchern. Die Monitor lizards (Varanus salvator) sind aber ungefährlich

Sapi

Pulau Sulug
Etwas kleiner als Sapi ist Sulug ist die von Kota Kinabalu am weitesten entfernte Insel mit einer Anlegestelle an einem breiten Strand an der östlichen Landzunge und ansonsten weitestgehend felsiger Kütenlinie. Es ist das am wenigsten erschlossene Eiland und bietet ruhige unberührte tropische Strandatmosphäre, inklusive einer Reihe frecher Langschwanzmakaken. Wer hier nicht auf seine Sachen aufpasst, findet sie schon mal schnell in den Händern einer der Affen wieder.

 


 

Google


 


Sie können Bus Tickets Online buchen:

 

 

 

 

Copyright © 2001 - 2016 WINT. All Rights Reserved. | Privacy Policy |