THE
MALAYSIA
SITE

 

Kudat
-- Kudat
-- Kudat Hotels
-- Blue Tears
-- Rugus Longhouse
-- Kampong Gombizau
-- Kampong Sumangkap
-- Kota Marudu
-- Pitas (Coral Bay)
-- Pulau Banggi
-- Pulau Balambangan
-- Tip of Borneo
-- Sabah
-- Sabah Inseln
 
 Home
 Jungle
 Kuala Lumpur
 Penang
 Langkawi
 Melaka
 Ipoh
 Johor Bahru
 Kota Bharu
 Kuantan
 Die Highlands
 Inseln von Malaysia
 Westküste
 Ostküste
 Sabah
 Sarawak
 Brunei
 Malaysia mit Kindern
 Auto/Bus/Zug
 Hotels Reservieren

 Golf & Golf Clubs
 Links
 Kontakt
 


           

 

Rungus Longhouse

"Das Langhaus war etwas ganz Besonderes und sehr schön! Komplett aus Bambus! Und das Dach aus getrockneten Palmblättern. Es ist wirklich besonders, dass das Dach an diesem Abend keinen Regen durchließ... zum Glück blieb es innen trocken! Es waren alle kleine Zimmer mit 2 Betten drin (Matratzen lesen + Moskitonetz)!
Am Abend aßen wir zu Abend (und tranken Kokosnuss) und es wurde eine kulturelle Show aufgeführt. Das war sozusagen schlecht für die Touristen, also nicht wirklich besonders, aber schön, diese Leute in ihrer traditionellen Kleidung zu sehen! Schön... und wir durften tanzen! Haha, ich war beim Bambustanzen und konnte es noch ein bisschen. Hahah, es ist nicht so schwer, aber es macht Spaß!! Dann früh ins Bett und aufstehen!"

Die Rungus-Gemeinde ist bekannt für ihren gemeinschaftlichen Lebensstil. Sie leben in Langhäusern mit mehr als 10 Familien unter einem Dach. Ein traditionelles Rungus-Langhaus wird aus ganz traditionellen Materialien wie Bambusstämmen, Rumbia-Blättern, Holz und geschlagener Rinde gebaut. Um Überschwemmungen und wilde Tiere wie Schlangen zu vermeiden, wird das Haus mit Stangen aus dem Boden gehoben. Die Stangen bestehen aus Hartholz wie Bogil, Belian Ironwood, Mangrovenwald und Manzalangan. Sie züchteten auch Schweine unter dem Langhaus. Das Dach besteht aus trockenen Palmwedeln von Sago oder Nipa und muss alle 3 bis 5 Jahre erneuert werden.
Es gibt viele Tabus über Langhaus. So wird beispielsweise der Standort eines neuen Langhauses anhand von Zeichen wie Traum, Tieren, Wetter und menschlichem Verhalten ausgewählt. Wenn eine Python (die im lokalen Glauben den Tod symbolisiert) auf der Baustelle auftaucht, würden sie das Langhaus dort nicht bauen. Eine Schildkröte hingegen ist ein glückverheißendes Zeichen.

Die Rungus-Gemeinde ist bekannt für ihren gemeinschaftlichen Lebensstil. Sie leben in Langhäusern mit mehr als 10 Familien unter einem Dach. Ein traditionelles Rungus-Langhaus ist mit ganz traditionellen Materialien aus Bambusstämmen gebaut, im Inneren des Langhauses in der Länge unterteilt. Auf diese Weise haben Sie links und rechts eine lange Galerie. Auf der einen Seite (links) sind die Wohnbereiche der Familien und auf der anderen Seite (rechts) ist die Gemeinschaftsgalerie. Das „apad“ ist die gemeinsame Galerie und das „ongkob“ ist der Raumbereich. Die Seite, auf der keine Familien leben, ist üblich. Das „apad“ ist der offene Raum für Arbeit und Freizeit, wie zum Beispiel Reisstampfen und Feiern. Der gemeinsame Fokus liegt immer auf dem großen Gemeinschaftsbereich. Die erhöhte Plattform (tingkang) des "apad" ist ein gemeinsamer Arbeits- und Schlafbereich für ältere Jungen. Die Frauen der Familie schlafen im Zimmer und die Männer auf dem Flur.

xx


Rechts das "apad" und links das "ongkob"

Die Rungus-Gemeinde ist bekannt für ihren gemeinschaftlichen Lebensstil. Sie leben in Langhäusern mit mehr als 10 Familien und wenn ein Paar heiratet, bekommen sie einen Wohnbereich im Langhaus. Wenn im Langhaus kein Platz mehr ist, wird das Langhaus erweitert, um dem Paar ein neues Zimmer zu bieten.
Jede Familie hat im Langhaus einen eigenen Bereich, der oft aus mehreren Räumen besteht, darunter eine Küche und separate Schlafräume. Der gemeinsame Fokus liegt dabei immer auf dem großen Gemeinschaftsbereich, wo die verschiedenen Bewohner täglich gemeinsam essen und Kontakte knüpfen. Auch kulturelle Darbietungen mit Tanz und Musik finden hier statt. In der Halle sehen Sie Musikinstrumente und andere traditionelle Gegenstände.
Die Frauen des Langhauses machen Kunsthandwerk: Perlenstickerei und Weberei. Männer sind mit dem Fischen und Jagen mit einem Speer beschäftigt. 

Wenn Sie eine Übernachtung in einem Langhaus gebucht haben:

Das Langhaus, in dem Sie schlafen, wird von den Bewohnern selbst nicht mehr genutzt. Sie haben Ihr eigenes Zimmer, in dem eine Matratze auf den Bambusboden gelegt und ein Moskitonetz darüber gespannt ist. Es gibt eine Art Schrank, wo man seine Tasche abstellen kann und sonst nichts.
In den Zimmern gibt es übrigens Strom. In einem Zimmer können maximal 3 Matratzen untergebracht werden. Die Dusche (nur Kaltwasser) und die Toilette werden gemeinsam genutzt.


 

 

Google

Gemakkelijk Bustickets online bestellen:

 

 

 

Web Analytics Made Easy -
StatCounter
Copyright © 2001 - 2024 WINT All Rights Reserved. | Privacy Policy | Facebook: https://www.facebook.com/malaysite